Evangelischer Kindergarten Mettingen

Rosenstraße 44, 73733 Esslingen

Email: mettingendontospamme@gowaway.ev-kita-es.de

Wir sind der Evangelische Kindergarten in Mettingen und betreuen in  unserer Einrichtung 48  Kinder in zwei Gruppen.

Die Gruppe 1
Frau Melanie Groll (stellvertretende Kindergartenleitung) arbeitet hier mit Frau Regina Runge

Die Gruppe 2
Frau Heike Schopp ( Kindergartenleiterin, momentan in Elternzeit)
Hier arbeitet, Frau Didina Fratila und Frau Karin Deutschländer

Zusatzkraft
Zur pädagogischen Unterstützung und zur gezielten Sprachförderung arbeitet  zu 50% Frau Bettina Bubeck-Schanbacher in beiden Gruppen mit.

Sprachförderung
Frau Martina Lochner-Mayer kommt 2 mal in der Woche zur gezielten Sprachförderung in den Kindergarten.

Zu unserem externen Fachkräfte -Team, die uns einmal in der Woche besuchen, gehören:
Kooperationslehrerin der Grundschule Mettingen
Sprachheillehrerin
Musikpädagogische Fachkraft

Mitwirkung von Ehrenamtlichen aus der Gemeinde:
Unterstützung erfahren wir durch Kindergartenpaten, die nach Absprache mit den betreffenden Eltern einzelne Kinder in Spiel- und Lernprozessen begleiten und unterstützen.

Unsere Betreuungszeiten und –formen sehen wie folgt aus:
Frühgruppe:
Montag – Freitag, 7:15 Uhr bis 13:15 Uhr
Regelgruppe:
Montag – Freitag, 8:00 Uhr bis 12.30 Uhr
Montag –Mittwoch, 14:00Uhr bis 16:30 Uhr

Hier einige aktuelle Informationen zu unserer Einrichtung und unseren pädagogischen Schwerpunkten:
Die Kinder werden in Kleingruppen, entsprechend ihrer Entwicklung, durch gezielte Angebote unterstützt und gefördert.
Schwerpunkte im Rahmen unserer ganzheitlichen Förderung bilden in unserer Arbeit der bewegungspädagogische Bereich und die gezielte Sprachförderung. Dazu gehört für uns auch die  Förderung der Wahrnehmung unter dem Motto, „alle Sinne sind sinnvoll“. All diese Elemente sind Grundlagen des kindlichen Lernens.

Informationen zu unserer Arbeit:
Unser Tagesablauf:

Ab 7:15 Uhr können die Frühkinder gebracht werden
ab 8:00 Uhr bis 9:15 Uhr kommen die restlichen Kinder der Regelgruppe
ab Kindergartenbeginn: Freispielphase
nach einer freundlichen Begrüßung
stehen den Kindern vielfältige  Spielmöglichkeiten zur Verfügung
(Spielmöglichkeiten in der Freispielphase siehe Anhang)
Die Kinder können wählen, was sie
spielen, wo sie spielen und mit wem
sie, wie lange spielen möchten.
Die Kinder der einzelnen Gruppen können sich gegenseitig  besuchen und die verschiedenen Spielmöglichkeiten der Gruppenräume in Anspruch nehmen.
Da wir freies Vesper anbieten, essen die
Kinder während der Freispielzeit.
Ab 10:30 Uhr nach dem gemeinsamen  Aufräumen
Morgenkreis mit Begrüßungslied und Erzählrunde,                          
Ab 11:00 Uhr  Aktivitäten zum aktuellen Projekt
Für die Kinder gibt es in Kleingruppen ein Angebot aus der aktuellen Projektarbeit,
anschließend gehen wir in den Garten.               
12:15 Uhr  Abschiedskreis und Verabschiedung der
Kinder aus der Regelgruppe
12:15–12:30 Uhr  Abholung der Kinder aus der       
Regelbetreuung
Ab 12:30 Uhr gemeinsames Essen und Freispiel
für die Kinder aus der Frühbetreuung
Der Kindergarten ist am Nachmittag von Mo. -  Mi. von 14:00 –16:30 Uhr
 
für die Kinder aus der Regelbetreuung geöffnet.

Spielmöglichkeiten in der Freispielphase
Leseecke:

In unserer Leseecke finden die Kinder eine Auswahl pädagogisch wertvoller Sach- und Bilderbücher vor.
Hier können die Kinder Bilderbücher selbständig betrachten oder sich Bücher und Geschichten vorlesen lassen. Ebenso besteht die Möglichkeit,
sich zurückzuziehen und sich auszuruhen.

Experimentierecke
In der Experimentierecke werden die Kinder dazu angeregt, einfache Versuche mit den verschiedensten Materialien selbst durchzuführen, Zusammenhänge zu erkennen und logische Schlussfolgerungen zu ziehen. Den Kindern stehen verschiedene Materialien, wie Pipetten, Reagenzgläser, Messbecher, eine Waage u.s.w. zur freien Verfügung.

Zahlen- und Buchstabenland
Im Zahlen- und Buchstabenland bekommen die Kinder den ersten Kontakt zu Zeichen und Symbolen aus der Erwachsenenwelt. Hier geht es darum das natürliche Interesse und das bereits vorhandene Wissen über Zahlen und Buchstaben aufzugreifen und zu vertiefen. Wichtig ist an dieser Stelle zu erwähnen, dass es uns nicht darum geht, dem schulischen Lernen vor zugreifen,
sondern vielmehr den sensiblen Phasen unserer Kindergartenkinder entgegen zukommen.
Buchstabenspiele laden dazu ein sich intensiv mit den Symbolen unserer Schrift zu befassen. Würfelspiele, Zahlkästen und Zahlentastkarten helfen den Kindern ein Mengenverständnis zu entwickeln und eine Vorstellung von Zahlenwerten aufzubauen.

Bauecke, konstruktives Spielmaterial
In der Bauecke finden die Kinder Bauklötze in verschiedenen Formen und Größen, so wie viele Zusatzmaterialien (Holzfiguren, Naturmaterialien, Fahrzeuge), die zum Konstruieren und Aufbauen von verschiedenen Bauwerken und Landschaften einladen.

Puppenecke:
Unsere „Puppenecke“ ist der Ort des Rollenspiels und des Verkleidens.
Verschiedene Spielutensilien, wie z.B. Verkleidungsgegenstände, Puppen, Geschirr,
Tücher, ein Arztkoffer und vieles mehr laden die Kinder dazu ein, gemeinsam mit ihren Freunden in eine andere Welt einzutauchen und in eine andere Rolle zu schlüpfen.

Mal- und Basteltisch:
Hier besteht die Möglichkeit zum:
Malen und Zeichnen mit verschiedenen Farben
Freies Gestalten mit Papier verschiedener Größen, Formaten und Farben (Falten, Reißen und Schneiden)
Schöpferischer und experimentierender Umgang mit verschiedenen Materialien (Verpackungsmaterial, Wolle, Stoff, Pappröhren)
Basteln und Werken mit verschiedenen Werkzeugen und Werkstoffen (Schere, Klebstoff, Pinsel ect.)
Formen und plastisches Gestalten mit Knetmasse

Tischspiele:
Zu den Tischspielen gehören Regelspiele, mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad, die zum gemeinsamen Spielen einladen und die Kinder in vielen Bereichen fördern.
Ebenso dazu gehört verschiedenes Legematerial, das die Feinmotorik der Kinder anregt.

Besonderheiten im Wochenablauf
Bewegungstag

Einmal in der Woche findet unser gruppenübergreifender Bewegungstag statt. Hier begegnen sich  Kinder aus beiden Gruppen zu verschiedenen Aktionen wie z.B.: z.B.  den Wald, die Weinberge, auf den verschieden Spielplätze; Jungscharhäusle u.s.w. Unsere Gemeinde und unser Umfeld dient hier als Lernort für die Kinder. Im Wechsel findet im Gemeindehaus ein Bewegungsangebot statt.

Vorschulprojekt
Für alle Vorschulkinder findet einmal pro Woche eine separate Aktion statt, in der sie ihres Entwicklungsstandes entsprechend, individuell gefördert werden. Die Aktivitäten orientieren sich an unserem aktuellen Thema und den Interessen unserer Kinder.

Landesförderprojekt „Singen, bewegen, sprechen“
Wöchentlich bekommen wir von einer Musikpädagogischen Fachkraft Besuch, die gemeinsam mit den Kindern im Alter von 4-6 Jahren in Kleingruppen singt, musiziert und Sprech- und Bewegungsspiele anbietet.

Sprachprojekt für die 4-5 Jährigen 
Das Projekt spricht alle Kinder dieser Altersgruppe an und dient der Unterstützung der Sprachentwicklung in Kombination mit der Bewegungs- und Wahrnehmungsförderung der Kinder.

Sprachprojekt für die 5-6 Jährigen
Aufbauend auf das Gelernte im Sprachprojekt der 4-5 Jährigen, wird für die älteren Kindergartenkinder das Projekt fortgeführt.

Sprachförderung nach dem Denkendorfer Modell
Die Sprachförderung findet für die Kinder alltagsbegleitend statt.
Die Sprachentwicklung der Kinder wird auf spielerische Art unterstützt.
 
Gemeinsames Frühstück und Frühstückstag
Einmal in der Woche frühstücken wir gemeinsam mit den Kindern und 9 mal pro Jahr findet unser Frühstückstag statt. Wir bereiten gemeinsam mit den Kindern ein ausgewogenes Frühstück vor.

Besonderheiten im Jahresgeschehen
Geburtstag

Der Geburtstag ist für jedes Kind der Höhepunkt im Jahr.
Im Kindergarten wird dieser besondere Anlass mit der gesamten Gruppe gefeiert.

Feste
Im Jahreslauf feiern wir mit den Kindern viele Feste.
Die Feste werden innerhalb der Kindergartengruppe gefeiert, teilweise auch gruppenübergreifend oder gemeinsam mit den Eltern (z.B. Laternenfest, Sommerfest, Weihnachtsfest)

Elternarbeit
Elternabende zur Informationsweitergabe und zu speziellen Themen
Elterngespräche zum Austausch über die Entwicklung des Kindes 
Elterncafe` zum gemütlichen Beisammensein, Kontakte zur Elternschaft pflegen und für aktuellen Informationen aus dem Kindergarten
Gemeinsame Feste und Eltern-Kind-Nachmittage

Wer mehr über uns erfahren möchte, darf sich gerne an uns wenden und gemeinsam mit seinem Kind bei uns vorbeischauen. Wir freuen uns auf Sie!

Telefonische erreichen Sie uns unter: 0711/ 32 52 93
Ihr Kindergartenteam vom Evang. Kindergarten Rosenstrasse in Mettingen