"Männer" gesucht für den neuen KGR

Erfreulich ist, dass die Zusammenarbeit im KGR einhellig als harmonisch und produktiv rückgemeldet wurde, so dass auch die weit überwiegende Zahl bisheriger Kirchengemeinderäte erneut kandidieren möchte. Doch voraussichtlich verschiebt sich die Proportion so deutlich, dass wir uns um eine "Frauenquote" keine Gedanken machen müssen. Von daher sind wir sehr daran interessiert, noch weitere Männer fürs Mitwirken in unserem Leitungsgremium zu gewinnen. Auch und gerade junge Familienväter wären uns sehr willkommen. Da wir in diesem Bereich was tun wollen, wäre es sehr hilfreich, Mitwirkende zu haben, die das Thema aus aktueller Nähe kennen und selber sagen können, was hier gut und nützlich ist.                       (P.R.)