Handwerk- hinter den Kulissen

"Wehret den Anfängen" -
nachdem wir auf dem Turm der Liebfrauenkirche am Boden das Bohrmehl eines Holzwurms gefunden hatten, beschloss unser Kirchengemeinderat die Anschaffung eines Gerüsts, das uns zudem auch im Gemeindehaus gute Dienste leisten kann.
Gemeinsam mit unserem Mesner Tobias Rypel befreite unser Hausmeister Henryk Bajor, der ja gelernter Bautechniker ist, die Balken von den noch neuen, aber unerwünschten Bewohnern und sorgte mit entsprechenden Anstrichen für "Nachhaltigkeit".
Herzlichen Dank den beiden für diese nicht staubfreie Arbeit, bei der aus ganz anderen Gründen "Maske" erforderlich war...

Um im Kleinen und im Großen Saal, auf der Empore und im Clubraum des Gemeindehauses schnelle Anschlüsse fürs Internet zu bekommen, haben wir mehr als 250 m LAN-Kabel verlegt.
Damit, wenn wir wieder unsere Räume für Gruppen öffnen dürfen, gut ausgestattet sein werden.

Was schon lange im Blick war, aber wegen anderer Dringlichkeiten immer wieder verschoben wurde, nimmt jetzt einen neuen Anfang:
Am Jungscharhäusle wird der Keller trockengelegt. Dazu werden wir die Außenwand aufbaggern und freilegen, entsprechend gegen das Erdreich abdichten und mit einer Drainage versehen.
Bei dieser Gelegenheit werden dann auch gleich die Dachrinnen ersetzt.